Oldtimer-Steuer berechnen

Steuerberechnung ohne Fahrzeugdaten
Fahrzeugdaten für alle Modelle
Schnelle und unkomplizierte Fahrzeugsuche

Die Berechnung der Kfz-Steuer bei Oldtimern: Der Sonderfall bei Oldtimer

Die Besteuerung von sogenannten Oldtimern unterliegt einem Sonderfall, denn alle als Oldtimer zugelassenen Kfz (H-Kennzeichen) werden pauschal mit einem festen Betrag besteuert. Diese Pauschalsteuer beträgt 46,02 € bei Motorrädern und 191,73 € bei Pkws.

Die Einstufung als Oldtimer unterliegt ebenfalls strengen Gesetzvorschriften. Zwar ist der im StVZO § 21c festgelegte „Anforderungskatalog für die Begutachtung von Oldtimern“ seit November 2012 weggefallen, dennoch wird das H-kennzeichen erst nach einer technischen Untersuchung erteilt. Dabei muss die Erstzulassung des Fahrzeuges mindestens 30 Jahre in der Vergangenheit liegen, der originale bzw. zeitgenössische Zustand des Fahrzeugs bestätigt werden und der Antrieb original oder aus derselben Baureihe stammen. Modifikationen, Leistungssteigerungen oder Fahrwerksumbauten führen meistens zu einem negativen Ergebnis bei der H-Kennzeichen Beurteilung.