Elektroauto-Steuer berechnen

Steuerberechnung ohne Fahrzeugdaten
Fahrzeugdaten für alle Modelle
Schnelle und unkomplizierte Fahrzeugsuche

So berechnen sich die Kfz Steuer Ihres Elektroautos

Kfz-Steuer auf Elektrofahrzeuge? Gibt es das überhaupt? Die Antwort ist leider: Ja! Das gibt es. Auch wenn Elektromobile keine Schadstoffe in die Atmosphäre blasen, erhebt die Bundesregierung auf Sie auch die Kfz Steuer. Das hat aber auch etwas Gutes. Im Vergleich zu den CO2-verbreitenden Pkws werden Elektroautos deutlich abgeschwächt besteuert. Zudem können Halter von Elektroautos mit stattlichen Steuervergünstigungen rechnen. Wie hoch diese ausfällt hängt von der Erstzulassung des Fahrzeugs ab. Hintergrund ist der Plan der Bundesregierung die Anschaffung eines Elektromobils zur Erhöhung der Elektromobilität durch günstige Kfz Steuern zu subventionieren.

Prinzipiell werden Elektrofahrzeuge nach derselben Formel wie für „andere Kraftfahrzeuge“ und für die LKW festgelegten Steuern berechnet. Allerdings wird hier nur 50% des Gesamtbetrages als Kfz-Steuer angesetzt.

Bitte beachten Sie: Rechtlich maßgebend für die PKW-Steuer ist die Steuerfestsetzung (Steuerbescheid).

Kfz Steuer Elektroauto:
Mit diesen Steuervergünstigungen können Sie rechen

Im Kraftfahrzeugsteuergesetz (KraftStG) wurden Elektrofahrzeuge mit einer eigens formulierten Ausnahme bedacht. Nach § 3d KraftStG sind alle Elektrofahrzeuge von der Kfz-Steuer befreit. Wenn auch nur für einen zeitlich befristeten Zeitraum. Die Gesamtdauer dieser Steuerbefreiung hängt von der Erstzulassung des Elektro-Kfzs ab. Anschließend müssen nur noch 50 Prozent der veranschlagten Kfz Steuer bezahlt werden.

Jedoch spielt dabei eine große Rolle welche Fahrzeuge vor dem Gesetz als Elektrofahrzeuge definiert sind. Der Gesetzgeber definiert das wie folgt: Elektrofahrzeuge sind alle Fahrzeuge, die durch Elektromotoren fortbewegt werden. Diese müssen Ihre benötigte Energie vollständig oder überwiegend aus mechanischen oder elektrochemischen Batterien und/oder aus schadstofffreien „Energiewandlern“ beziehen. Was heißt das genau?

Fahrzeuge mit sog. Hybrid-Antrieben, die sowohl Verbrennungs- wie auch Elektromotor besitzen, sind nach dem KraftStG keine Elektrofahrzeuge und genießen somit auch keine steuerlichen Vorteile. Selbiges gilt für sog. Range-Extender-Fahrzeuge. Darunter versteht man Elektrofahrzeuge, die auch mit einem herkömmlichen Verbrennungsmotor ausgerüstet sind, um eine lange Fahrreichweite zu gewährleisten.

Die Kfz-Steuer Elektroauto Vergünstigungen im Detail:

  • Bei der Erstzulassung zwischen ab dem 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2020 wird eine Steuerbefreiung von fünf Jahren gewährt.
  • Bei der Erstzulassung bis zum 17. Mai 2011 wird eine Steuerbefreiung von fünf Jahren gewährt.
  • Bei der Erstzulassung zwischen dem 18. Mai 2011 und dem 31. Dezember 2015 wird eine Steuerbefreiung von zehn Jahren gewährt.

Sollte sich im Zeitraum der Steuerbefreiung der Fahrzeughalter ändern, so wird dem neuen Fahrzeughalter die verbleibende Zeit der Steuerbefreiung gewährt. Diese Steuervergünstigung ist fahrzeugbezogen und benötigt keinen schriftlichen Antrag bei Ihrer Zollbehörde.