Anhänger-Steuer berechnen

Steuerberechnung ohne Fahrzeugdaten
Fahrzeugdaten für alle Modelle
Schnelle und unkomplizierte Fahrzeugsuche

Die Kfz-Steuer für Ihren Pkw-Anhänger

Wie bei Ihrem Pkw besteht auch für Anhänger, welche von Pkws gezogen werden, eine Versicherungs- und Steuerpflicht. Dies sollten Sie bei der Anschaffung eines Anhängers immer im Hinterkopf behalten. Kosten für Versicherungen können sich je nach Versicherer erheblich unterscheiden. Die Kosten für die Anhänger Kfz-Steuer jedoch sind gesetzlich einheitlich geregelt. Pro angefangene 200 Kilogramm Gewicht, zahlen Sie 7,46€ Kfz Steuer im Jahr. Der Höchststeuersatz für Anhänger beträgt 373,24 Euro im Jahr. Teurer kann es für Ihren Anhänger also nicht werden. Diese Berechnung basiert auf das in den Papieren vermerkte zulässige Gesamtgewicht des Anhängers.


Beispiel

Zulässiges Gesamtgewicht des Anhängers beträgt 920 Kilogramm. So ergibt sich die Berechnung:

5 x 7,46 Euro = 37,30 Euro im Jahr Kfz Steuer

Bei der Berechnung der Anhänger Kfz Steuer gibt es noch zwei Besonderheiten zu beachten:

  • Sattel-, Starrdeichsel oder Zentralachsanhänger werden gesondert berechnet. Das zulässige Gesamtgewicht bei Sattelanhängern wird um die Aufliegelast vermindert.
  • Bei Starrdeichselanhängern einschließlich Zentralachsanhängern wird das zulässige Gesamtgewicht um die Stützlast verringert.

Grünes Kennzeichen und Anhängerzuschlag

Haben Sie sich schon mal gewundert warum einige Pkw Anhänger ein grünes Kennzeichen besitzen? Zugegeben, das ist eher selten, aber die Besitzer dieser Anhänger sparen bares Geld, denn diese Anhänger sind von der Steuer befreit worden. Dafür müssen die Besitzer lediglich einen Anhängerzuschlag entrichten. Dieser ist in der Regel vielfach billiger als die Kosten für die Anhänger Kfz Steuer. Allerdings unterliegt die Erteilung eines grünen Kennzeichens strengen Auflagen. So erhält ein Anhänger der von einem Pkw gezogen wird nie das begehrte Kennzeichen. Auch ein Motorrad als Zugfahrzeug berechtigt nicht zur Zahlung des Anhängerzuschlags. Jeeps, Mini-LKWs, Pick-Ups sind hingegen erlaubt. Entscheidend ist dabei immer die Eintragung in Ihren Papieren. Als Faustregel gilt: Ihr Zugfahrzeug darf in den Zulassungspapieren nicht als Pkw deklariert werden. Zudem darf es sich bei dem Anhänger nicht um einen Wohnanhänger /-mobil handeln.